Chiasamen zubereiten / einweichen

Chia Samen Rezepte selber machen Basisgel

Mit Chiasamen lassen sich viele Gerichte sehr einfach zubereiten. Das betrifft Speisen, wo Chiasamen als Grundbasis dienen und Gerichte, die mit Chiasamen verfeinert werden.

Das Einweichen von Chiasamen ist eine fantastische Möglichkeit ihr Volumen zu vervielfachen. Das alleine ist fast schon ein Alleinstellungsmerkmal (abgesehen von Flohsamen). In der eingeweichten und damit für den Körper aufgeschlüsselten Form sind Chiasamen am besten bekömmlich. Sie wirken positiv auf die Verdauung.

Chiasamen einweichen

Chiasamen haben eine ganz besondere Eigenschaft: Sie können das 7- bis 12-fache ihres Gewichts an Wasser aufsaugen. Sie sind hervorragende Wasserspeicher.

Weicht man Chiasamen ein paar Minuten in Wasser ein, bilden sie eine gelartige Hülle aus Faserstoffen um sich herum. Aufgrund dieser Eigenschaft, Flüssigkeit zu binden, gibt es so viele leckere Chia Puddings. Das Wasser bzw. die Flüssigkeit, welche mit Chiasamen zu sich genommen wird, steht dem Körper für eine längere Zeit zur Verfügung. Das ist auch praktisch für alle Trinkmuffel 😉

Eine Auswahl verschiedener biologischer Produkte: Chiasamen kaufen.

Basisrezept: Zubereitung Chia-Gel

Weicht man Chiasamen in Wasser ein, erhält man Chia-Gel. Es handelt sich quasi um ein Basisrezept, das als Grundlage oder für die Zubereitung vieler anderer Speisen verwendet wird. Das Chia-Gel kann auf Vorrat hergestellt werden und eignet sich z. B. für Smoothies, Obstsalate, Quarkspeisen oder einfach pur, um die Verdauung anzuregen.

Die Konsistenz von Chia-Gel ist etwas flüssiger als die Konsistenz von Chia Pudding. Chiasamen werden in einem Verhältnis von 1:6 in Wasser eingeweicht. Rühren Sie die Chiasamen gut in das Wasser ein, sodass sie feucht sind. Stellen Sie die Mischung in den Kühlschrank und lassen sie mindestens 2 h lang einweichen, besser über Nacht (ca. 6 h), denn dann sind die Chiasamen vollständig aufgeschlossen und vor allem weich. Rühren Sie das Chia-Gel mit einer Gabel gut durch, sodass eine gleichmäßige Masse entsteht.

Bei kürzeren Zeiten zum Einweichen bleiben die Samen etwas fester. Sie können natürlich auch dickeres Chia-Gel herstellen, indem Sie etwas mehr Chiasamen verwenden.

Chia-Gel soll sich etwa 1 Woche lang im Kühlschrank halten. Ich habe das nicht selbst ausprobiert, da ich es immer so frisch wie möglich zubereiten will. Doch bei 2 bis 3 Tagen im Kühlschrank war das Chia-Gel noch vollkommen in Ordnung.

Basisrezept: Zubereitung Chia-Gel

Chiasamen Zubereitung mit Wasser

Eine Variante wurde schon vorgestellt: das Chia-Gel. Eine weitere wunderbare Möglichkeit besteht darin, Chiasamen als Ei-Ersatz zu verwenden, zum Backen von Kuchen, Muffins oder anderen Leckereien. Für alle, die Probleme mit Cholesterin, Gluten oder Histamin (HIT) haben, ist das perfekt. Für alle anderen: eine tolle Variation. Ihr Kuchen wird eine fluffige lockere Konsistenz bekommen.

Chiasamen Zubereitung mit Milch

Diese Form der Zubereitung eignet sich für Frühstückscerealien, z. B. Müsli, Cornflakes etc. Da die Frühstückscerealien für Festigkeit sorgen, braucht es keine zu feste Konsistenz der eingeweichten Samen.

Zubereitungsmenge: In 200 ml Milch, 3 Esslöffel Chiasamen einweichen, ca. 20 bis 30 Minuten quellen lassen. Je länger die Einweichzeit, desto fester die Konsistenz. Lassen Sie die Chiasamen über Nacht einweichen, benötigen Sie nur 2 Esslöffel Chiasamen auf 200 ml Milch. Anschließend geben Sie die Frühstückscerealien Ihrer Wahl hinzu.

Chiasamen Zubereitung mit Joghurt

Joghurt mit eingeweichten Chiasamen eignet sich gut, um ein Müsli oder Cornflakes & Co. zuzubereiten. Chiasamen können aber auch zum Eindicken von zu flüssigem Joghurt verwendet werden. Alle, die ihren Joghurt selbst herstellen, wissen um dieses Problem.

Zubereitungsmenge: In 200 ml Joghurt, 1 Esslöffel Chiasamen einweichen, ca. 15 Minuten quellen lassen. Wem das zu flüssig ist, gibt einen weiteren Esslöffel hinzu (je nach Konsistenz des Joghurts).

Chiasamen Zubereitung mit Milch, Joghurt oder Quark

Chiasamen Zubereitung mit Quark

Chiasamen binden die Flüssigkeit im Quark und können daher hervorragen für Quarkspeisen oder für die Zubereitung von Quarkkuchen verwendet werden, der nicht gebacken werden muss! Es wird ein fester Kuchen, ohne dass andere Bindungsmittel notwendig sind.

Rezept: Quarkkuchen mit Chiasamen und Früchten

Das folgende Rezept kann beliebig variiert werden, mit verschiedensten Früchten und der Menge an Flüssigkeiten, die man verwenden will. Das folgende leckere Rezept überlebt kaum einen Tag.

Sie benötigen:

  • einen gekauften (oder selbst gemachten) Kuchenboden (Biskuit)
  • 250 g Quark
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Zucker nach Belieben (oder alternative Süßmittel: Honig, Birkenzucker)
  • mind. 300 g frische oder eingefrorene (gefrorene, angetaute oder aufgetaute) Erdbeeren
  • 100 bis 200 ml geschlagene Sahne
  • wahlweise: etwas Schoko-Raspeln nach Geschmack
  • 6 Esslöffel Chiasamen bei aufgetauten Erdbeeren (je nach Flüssigkeitsmenge)

Im obigen Rezept verwendete ich 100 ml geschlagene Sahne.

Geben Sie den Quark, Vanillezucker, Zucker und die Hälfte der Erdbeeren in eine Schüssel. Quirlen Sie das Ganze mit einem Pürierstab zu einer homogenen Masse. Anschließend heben Sie die geschlagene Schlagsahne, den Rest der Erdbeeren (eventuell klein geschnitten), die Schoko-Raspeln und Chiasamen unter. Dann verteilen Sie die Masse auf den Kuchenboden.

Wer Probleme damit hat, wenn der Torten- oder Kuchenboden Flüssigkeit aufnimmt, bestreicht ihn einfach dünn mit Butter, bevor die Quarkcreme darauf verteilt wird. Durch die feine Fettschicht dringt kaum Flüssigkeit in den Boden. Sie können den Boden auch mit einer Schicht geschlagener Sahne bestreichen. Dafür nehmen Sie einen Teil der geschlagenen Sahne für die Erdbeer-Quark-Masse her. Das ist meine bevorzugte Variante.

Der Früchte-Quarkkuchen mit Chiasamen ist fast fertig. Er muss nur noch in den Kühlschrank für etwa 2 Stunden. Wer ihn für den nächsten Tag backen will, nimmt weniger Chiasamen (4 bis 5 Esslöffel). Denn dann ist genug Zeit, damit die Chiasamen vollständig aufquellen und die Quarkcreme binden. Je länger der Kuchen steht, desto fester wird seine Konsistenz.

Das Rezept lässt sich beliebig variieren, hinsichtlich der Früchte, der Menge der Sahne. Die Sahne kann gut durch Joghurt ersetzt werden. Wenn dadurch die Quarkcreme flüssiger wird, geben Sie ordentlich Chiasamen hinzu.

Die Chiasamen sind tatsächlich der Schlüssel für dieses Rezept, denn Früchte sollte man nicht backen.

Lassen Sie es sich schmecken!

Chiasamen Zubereitung mit Quark

Chia Zubereitung in Flüssigkeiten

Chiasamen können natürlich auch in Milch, Mandelmilch, Fruchtsaft etc. eingeweicht werden. Das verleiht ihnen eine entsprechende Geschmacksnote. Eine längere Zeit zum Einweichen von Chiasamen wird benötigt, wenn Sie einen Chia Pudding herstellen wollen. Ich empfehle jeden, der einen Chia Pudding herstellen will, die Chiasamen eine Nacht im Kühlschrank in der gewünschten Flüssigkeit einzuweichen. Chiasamen sollten vollständig aufgequollen sein. So schmeckt der Chia Pudding am besten. Es braucht also ein bisschen Vorlaufzeit, die aber keine Arbeit macht.

Eingeweichte Chiasamen als Bindemittel

Neben den schon genannten Formen der Zubereitung, eignen sich Chiasamen generell als Bindemittel. Sie sind prädestiniert dafür.

Chiasamen können hervorragend für Dipps, zum Eindicken (Suppen, Eintöpfe) und ganz allgemein: zum Binden von kalten Soßen hergenommen werden. Alles, was zu flüssig ist, wird mit Chiasamen fester.

Chia zum Abnehmen einweichen!

Wer unter Hungergefühlen leidet, sollte eingeweichte Chiasamen zum Abnehmen nutzen. Verwenden Sie Wasser zum Einweichen, denn es enthält keine Kalorien. Eingeweichte Chiasamen halten lange satt und versorgen den Körper mit vielen wichtigen Inhaltsstoffen & Nährwerten.

Anwendung von puren Chai Samen

Chiasamen pur – ohne Einweichen

Sie können Chiasamen auch einfach pur essen bzw. in Speisen geben, ohne sie vorher angedickt zu haben. Das geht am schnellsten. Vielleicht denkt man in stressigen Zeiten nicht an die Vorbereitungszeit oder hat mit der gelartigen Konsistenz Probleme.

Sie passen pur in jeden Smoothie, da sie kaum Eigengeschmack haben. Sie können roh in den Joghurt, ins Müsli, auf das Brot, in Salatdressings etc. gegeben werden. Wer Probleme mit der gelartigen Konsistenz hat: Warten Sie nicht zu lange mit dem Verzehr, denn nach kurzer Zeit beginnen die Samen einzudicken.

Wer gerne mit Chia backt, kann die Brötchen (noch zusätzlich) in puren Chiasamen wälzen. Chiasamen können auch gut zum Streuen verwendet werden, z. B. für Muffins oder Plätzchen.

Nicht jeder ist von der etwas dickeren Konsistenz überzeugt. Daher ist die Variante, Chiasamen pur zu essen eine gute Möglichkeit, um in den Genuss ihrer positiven Wirkungen zu kommen. Achten Sie darauf, genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen, wenn die Samen pur verwendet werden im Verhältnis 9:1. Beispiel: 1 Esslöffel Chiasamen, 9 Esslöffel Wasser!

Der Grund: Chiasamen entziehen dem Körper Wasser, was sich in Nebenwirkungen wie Verstopfung, Blähungen oder Völlegefühl äußern kann. Das lässt sich leicht vermeiden.

Bewertung 4.5 / 5. Anzahl: 8

Scroll to Top