Chia Samen - Nebenwirkungen

Unabhängig davon, wie gesund ein Nahrungsmittel ist, sollte auch immer der Frage nach Nebenwirkungen nachgegangen werden. In vielen Quellen ist nachzulesen, dass keine Nebenwirkungen von Chia bekannt sind, ganz im Gegenteil.

Nebenwirkungen Chia SamenEs gibt sogar Erfahrungsberichte, wo sich bei einer kontinuierlichen Einnahme von Chia Samen (über 1 Jahr lang) eine Pollenallergie gebessert hat. Auch Durchfall konnten bei vielen durch Chia Samen gestoppt werden.

Selbst Schwangeren wird die Einnahme von Chia empfohlen, sofern eine Tagesmenge von 15 g nicht überschritten wird.

Dennoch gibt es beim Verzehr von Chia Samen einiges zu beachten, was für fast jedes Lebensmittel gilt.

Nebenwirkungen bei gesundheitlichen Problemen

Wer gesundheitliche Probleme hat - unabhängig welcher Art - sollte immer einen Arzt zurate ziehen. Das gilt nicht nur für die Einnahme von Chia Samen, sondern auch für andere Lebensmittel. Eine Heilung oder Verbesserung des Gesundheitszustandes kann durch eine richtige Ernährung wesentlich unterstützt werden.

Vorsicht bei der Einnahme gewisser Medikamente

Chia Samen gehören zur Familie der Lippenblütler und sind dem Salbei sehr ähnlich. Sie haben einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Chia Samen können den Blutdruck senken - sie wirken blutverdünnend auf eine natürliche Weise. Wer also blutverdünnende Medikamente einnimmt, sollte unbedingt seinen Arzt fragen, ob die Einnahme von Chia Samen unbedenklich ist, denn es kann in gewissen Kombinationen zu gefährlichen Blutungen kommen.

Chia Samen Nebenwirkungen: Allergische Reaktionen

Auf diesem Gebiet ist noch wenig erforscht und bekannt. Doch es gab in seltenen Fällen bei einer sehr hohen Einnahme von Chia Samen folgenden Reaktionen:

  • Hautausschläge bis zur Nesselsucht
  • Tränende Augen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Blähungen und Durchfall
  • Atemprobleme
  • Zungenschwellung

Wer diese Reaktionen bei sich beobachtet, sollte unbedingt zu einem Arzt gehen. Doch wie oben beschrieben, wurde in solchen Fällen die empfohlene Tagesdosis von 15 g deutlich und über längere Zeit überschritten.

Nebenwirkungen der Chia Samen: Verdauungsprobleme

Da Chia die Eigenschaft hat viel Wasser zu binden, vergrößert sie ihr Volumen erheblich - bis um das Zwölffache ihres Gewichts. Chia Samen enthalten zusätzlich lösliche Ballaststoffe, was die Verdauung anregt und das Ableiten beschleunigt. Der Darm wird teils richtig "durchgeräumt". Das kann sich - v. a. in der Gewöhnungsphase - durch Blähungen und Durchfall äußern. Viele kennen das, wenn sie zu viele getrocknete Pflaumen gegessen haben, die die Verdauung spürbar beschleunigen.

Wer solche Reaktionen beobachtet, sollte Chia Samen moderat dosieren und ggfs. eine Pause einlegen. Menschen sind sehr unterschiedlich. Manche brauchen eine Phase des Eingewöhnens, andere benötigen einen geringeren Tagesbedarf.

Doch im Normalfall dürften keine Nebenwirkungen auftreten, wenn Chia Samen in Maßen konsumiert werden.
 

Noch Fragen?

Haben Sie noch Fragen? Wir antworten gerne!