Was sind Goji Beeren?

Goji Beeren sind von einer leuchtend roten oder orangeroten Farbe. Die Früchte sind eiförmig und haben eine Länge zwischen 5 und 12 mm. Jede Goji Beere enthält zwischen 15 und 20 braungelbe winzige runde Samen.

Goji Beeren GroßansichtDer Herkunftsort der Goji Beere wird in China und Südeuropa vermutet. In China ist diese Beere schon lange bekannt und findet in der Medizin wegen ihrer heilenden Wirkungen Anwendung. Doch auch in anderen Ländern ist der Strauch der Goji Beere weit verbreitet, z. B. in Mittelamerika und der Mongolei. Als Kulturpflanze kommt die Goji Beere mittlerweile auf jedem Kontinent vor.

Die Goji Beere (gesprochen: Gotschi Beere) ist unter mehreren Namen bekannt:

  • Wolfsbeere oder chinesische Wolfsbeere
  • Gemeiner Teufelszwirn oder nur Teufelszwirn, auch Hexenzwirn
  • Bocksdorn Beere
  • Im englischen Sprachraum: Goji oder Wolfbeery
  • Chinesisch: Níngxià gouqi

Der Strauch, auf dem sie wächst, ist der Gemeine Bocksdorn (lat. Lycium barbarum - Synonym: Lycium halimifolium). Er gehört zu den Nachtschattengewächsen.

Vermarktet wird diese kleine Beere meist unter dem Namen Goji Beere. Sie gilt schon seit vielen Jahren als besonders gesundheitsförderliches Nahrungsmittel und gehört - wie die Acai Beere - zu den Superfoods. Wer mehr darüber wissen will, was Superfoods sind und welche es gibt (auch heimisches Superfood), kann sich hier informieren: "Was sind Superfoods?"

Goji Beeren - Video-Vortrag: Die wichtigsten Infos im Überblick

Wer sich einen kurzen Überblick über die wichtigsten Informationen rund um die Goji Beere verschaffen will, kann sich folgenden Video-Vortrag ansehen. Dort erfahren Sie einiges über die Inhaltsstoffe, Wirkungsweisen, Tipps zum Kauf und dem eigenen Anbau der Goji Beere.

Goji Beere - Superfood und Powerfrucht

Was sind Goji Beeren - StrauchDie Goji Beere leistet einen wertvollen Beitrag für unsere Gesundheit. Sie enthält viele Antioxidantien, Mineralien, Spurenelemente, essentielle Aminosäuren und gilt als Vitaminbombe. Die günstige Zusammensetzung ihrer unterschiedlichen Inhaltsstoffe macht sie zu einer Superbeere.

In China genießt die Goji Beere schon lange - seit über 6000 Jahren - einen besonders guten Ruf, der mittlerweile zum Teil auch von der westlichen Medizin bestätigt wird. Die Goji Beere wird heute ganz ähnlich wie die Acai Beere als Nahrungsergänzungsmittel in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen eingesetzt, z. B. im Sport, im Bereich des Anti-Aging, zur Vorbeugung gegen gesundheitliche Beschwerden, als Unterstützung beim Abnehmen, als gesundes Nahrungsmittel, um den Körper mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen und als heilende Unterstützung bei bestimmten Krankheiten.

Goji Beeren spenden viel Energie, unterstützen das Herz-Kreislaufsystem, stärken das Immunsystem, helfen bei Schlafstörungen, gegen Bluthochdruck und neutralisieren Schäden durch freie Radikale. Ein Grund dafür sind die in ihr enthaltenen Antioxidantien. Wer mehr darüber erfahren will, welche wichtige Rolle Antioxidantien beim Neutralisieren der freien Radikale spielen, kann sich im folgenden Artikel informieren, der das Thema grundlegend behandelt: "Was sind Antioxidantien?"

Goji Beere - einzigartiger Geschmack

Es ist schwierig geschmackliche Vergleiche zu bekannten Nahrungsmitteln herzustellen, denn jede Frucht hat ihren ganz eigenen individuellen Geschmack, der darüber hinaus auch vom Reifegrad und Herkunftsort abhängt. Das dürfte der Grund sein, warum die geschmacklichen Beschreibungen der Goji Beere sehr unterschiedlich empfunden und eingeordnet werden:

  • süß und fruchtig
  • gleichzeitig: herb-säuerlich
  • irgendwo zwischen Kirsche und Cranberry
  • in getrockneter Form: ähnlich wie eine Mischung aus Dörrpflaumen und Feigen

Sie passt geschmacklich sowohl zu Salaten als auch zum Müsli. Sie wird gerne im getrockneten Zustand verwendet, z. B. in Backwaren. Goji Beeren können aber auch frisch gegessen oder als Saft getrunken werden.

Die Goji Beere ist in der Regel günstiger zu bekommen als die Acai Beere und kann sogar selbst angepflanzt werden. Dadurch kommt man in den Genuss, sie im frischen Zustand verarbeiten und konsumieren zu können, was bei der Acai Beere sehr viel schwieriger ist. Wie das geht, erfahren Sie hier: "Der eigene Anbau der Goji Beere".

Noch Fragen?

Haben Sie noch Fragen? Wir antworten gerne!