Was sind Chia Samen?

Chia Samen sind stark im Trend und das hat gute Gründe. Sie liefern viel Energie, gelten als die besten pflanzlichen Lieferanten von Eiweiß, unterstützen beim Abnehmen, verhelfen zu einer schönen Haut und werden erfolgreich im Anti Aging eingesetzt.

Was sind Chai SamenDie kleinen runden Kraftpakete enthalten darüber hinaus zahlreiche Mineralstoffe, z. B. Kalzium und Eisen; sie sind reich an essentiellen Fettsäuren (Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren), Vitaminen (Antioxidantien) und Ballaststoffen.

Deshalb werden sie oft als Nahrungsmittelergänzung verwendet. Wenn Sie genauere Informationen über die Inhaltsstoffe der Chia Samen erfahren wollen, lesen Sie folgenden Artikel: "Chia Samen und ihre Inhaltsstoffe".

Chia Samen halten auch als Grundnahrungsmittel in der täglichen Küche Einzug. Sie können nicht nur erhitzt, sondern auch roh gegessen werden. Aufgrund ihres hohen Eiweißgehalts sind sie aus der Rohkostküche nicht mehr wegzudenken. Chia Samen sind für jede Küche ein echter Gewinn und für viele Rezepte geeignet, da sie keinen starken Eigengeschmack haben.

Mini-Doku: Chia Samen im Überblick

Chia Samen wiederentdeckt

Chia Samen aus MexikoChia Samen stammen ursprünglich aus Mexiko und Guatemala. Doch die Pflanze, auf der sie wächst - die Mexikanische Chia - wurde auch in mehreren Ländern Südamerikas und Australien kultiviert.

Die Mexikanische Chia ist einjährig und kann bis zu einem Meter hoch werden. Sie sieht krautig aus mit relativ großen Blättern (4-8 cm lang und 3-5 cm breit). Sie bildet viele kleine blaue Blüten, aus welchen dann die Chia Samen reifen.

Sie wurde schon vor mehr als 4000 Jahren angebaut und war noch vor ca. 500 Jahren Grundnahrungs- und Heilmittel der Azteken und Maya. Dann geriet sie fast in Vergessenheit, wurde aber in den 90er Jahren wiederentdeckt. Das ist einer Weizen-Missernte zu verdanken und der anschließenden Suche von Forschern nach neuen Möglichkeiten, Nutzpflanzen anzubauen, die zum Klima passen. Sie stießen auf die schon fast verschwundenen Chia Samen.

Bei einer anschließenden Untersuchung stellte sich heraus, dass man tatsächlich einen Schatz gefunden hatte: winzige dunkle Perlen, kleiner noch als Leinsamen, aber mit extrem hoher Nährstoffdichte. Chia Samen sind einzigartig in ihrer Zusammensetzung und zählen daher zu den Superfoods. Folgender Artikel beschreibt, was man unter Superfoods versteht und welches Superfood es noch gibt (auch heimisches Superfood): "Was sind Superfoods?"

Schwarze und weiße Chia Samen

Schwarze und weiße Chia SamenMan unterscheidet zwischen schwarzen und weißen Chia Samen. Schwarz bedeutet nicht, dass Chia Samen tatsächlich schwarz sind. Sie weisen eine überwiegend dunkel gesprenkelte Färbung auf, vermischt mit helleren Exemplaren. Weiß bedeutet, dass die Chia Samen eine helle Färbung aufweisen.

Unabhängig ihrer Farbe gehören sie zur Pflanzenart Salvia hispanica aus der Gattung der Salbei. Ob weiß oder schwarz - nach derzeitigem Wissensstand gibt es keine Unterschiede in der Nährstoffzusammensetzung, die auf ihre Farbe zurückzuführen ist.

Weiße Chia Samen sind meist etwas teurer, da sie aus einer Züchtung (wiederholter Anbau aus weißen Samen) stammen. Manche nehmen sie gerne für besondere Anlässe her.

Noch Fragen?

Haben Sie noch Fragen? Wir antworten gerne!